Grundschulförderklassen

12 schulpflichtige, aber noch nicht schulfähige Kinder, auch aus Schulen außerhalb unseres Einzugsgebiets, werden von zwei Lehrkräften auf die erste Klasse vorbereitet.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Sprachförderung. Es werden vermehrt Kinder aus osteuropäischen Ländern aufgenommen, die über keinerlei Deutschkenntnisse verfügen.

Am Anfang des Schuljahres gibt es ausreichend Zeit für eine gründliche Diagnostik. Wahrnehmung, Sprache und Denken werden die Beobachtungsfelder sein.

 
 
AnsprechpartnerInnen:

Frau Stephanie Kley

Frau Kerstin Gieseler

Herr Stefan Bopp
Tel: 0621/2933044

 Kollegiumsfoto 2019/2020

Das Kollegium der Johannes-Kepler-Grundschule setzt sich im Schuljahr 2020/21 aus 23 Lehrkräften, einer Rektorin, einer Konrektorin, einer Lehreranwärterin und einer Sekretärin zusammen.

Lehrerinnen der verschiedenen SBBZen unterstützen unsere Arbeit: Frau Carmen Wagenblast von der Maria-Montessori-Schule, Frau Ilona Zeidler von der Hans-Zulliger-Schule und Frau Judit Weiß-Diehl von der Hermann-Gutzmann-Schule kommen regelmäßig in die Schule und arbeiten mit Kindern im Rahmen des gemeinsamen Unterrichts.

Drei KonsulatslehrerInnen bieten Türkischunterricht an.

Seit dem Schuljahr 2010/2011 arbeiten Frau Nadine Zeller, Erzieherin der Stadt Mannheim, als Pädagogische Assistentin und seit dem Schuljahr 2017/2018 Frau Ildiko Varga, Schulsozialarbeiterin der Stadt Mannheim, mit uns zusammen.

Unterstützt werden wir in unserer schulischen Arbeit durch das städtische Erzieherinnenteam,  Frau Ulrike Silge, Frau Nicole Schobert- Boris, Frau Fethye Ünalan und Frau Semra Özer. Frau Silge leitet dieses Team, dem auch Frau Zeller angehört.

Herr Christian Ebelsheiser und Herr Johannes Rexa, zwei Sozialpädagogen der AGFJ, sind über das Jugendamt Mannheim beauftragt, mit ausgewählten Kindern an drei Nachmittagen in der Woche in der Kepler-Sterne-Gruppe zu arbeiten.

 

 

Hier folgt demnächst mehr.....

 

Elternbeirat

Frau Gönül Ugurlu und Frau Aynur Görgülü, beide Klasse 1-2c, sind unsere Elternbeiratsvorsitzenden.

 

Statistische Daten und Nationalitäten

Im Schuljahr 2020/21 besuchen 234 Kinder die Grundschule.

Dabei werden 12 schulpflichtige, aber noch nicht schulfähige Kinder in der Grundschulförderklasse auf den endgültigen Eintritt in die Grundschule vorbereitet.

39 Schülerinnen und Schüler sind im ersten, 43 im zweiten, 59 im dritten und 39 im vierten Schuljahr. 42 Kinder besuchen eine jahrgangsgemischte Klasse 1/2.

In der ersten, der zweiten und der jahrgangsgemischten gibt es je zwei Klassen. Es gibt drei dritte und zwei vierte Klassen.  

In der Grundschule leben 24 verschiedene Nationalitäten unter einem Dach und praktizieren ein harmonisches Zusammenleben. Eine gute Voraussetzung für die gesellschaftspolitische Realität in unserem Land.

Schulanfang auf neuen Wegen

Schulanfang auf neuen Wegen steht für ein pädagogisches Konzept, dessen Mittelpunkt die individuelle Lernbiographie der künftigen Schulkinder ist.

In unserer Schule setzen wir diesen Anspruch um, indem wir ganz intensiv mit den KiTas im Einzugsgebiet kooperieren, um frühzeitig bei Bedarf Förderung anzubieten.

Die Grundschulförderklassen sind eng mit den ersten Klassen verzahnt, um einen flexiblen Wechsel in die eine wie in die andere Richtung im Laufe des Schuljahres zu ermöglichen.

Auf Grund unserer positiven Erfahrungen mit den jahrgangsgemischten Klassen werden wir dieses Angebot auch in diesem Schuljahr wieder machen.


 

   

K5 Moodle  

Bildergebnis für moodle

   

K5 Moodle - Raumbelegung