Die Recheninsel an der Johannes- Kepler- Grundschule

Die Recheninsel der Johannes- Kepler- Grundschule zur Förderung rechenschwacher Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen ist für diese 11 Grundschulen in  Mannheim zuständig.

 

  • Albrecht- Dürer- Grundschule
  • Erich- Kästner- Grundschule
  • Humboldtgrundschule
  • Johannes- Kepler- Grundschule
  • Jungbuschschule
  • Mozartschule
  • Neckarschule
  • Oststadtschule
  • Pestalozzigrundschule
  • Uhlandgrundschule
  • Vogelstangschule

Wir bieten den Schulen die Möglichkeit, Kindern, die besonderen Förderbedarf im Fach Mathematik haben, zu melden. Die Schülerinnen und Schüler können nur von den Schulen bzw. den Lehrkräften und nicht von den Eltern gemeldet werden.

Sollten Ihnen im Mathematikunterricht Kinder auffallen, die in besonderer Weise förderbedürftig und deren Defizite so groß sind, dass ihnen binnendifferenziert nicht adäquat geholfen werden kann, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und melden Sie uns diese Schülerinnen und Schüler schnellstmöglich, damit diese bei der Vergabe der Termine berücksichtigt werden können. Eine Meldung ist aber auch das ganze Schuljahr über noch möglich.

Bei der Meldung gehen Sie bitte nach der Handlungshilfe JKGS-Recheninsel vor.

Unerlässlich bei der Anmeldung ist auch die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten. Für unsere Planung ist es hilfreich, wenn Sie den Stundenplan des jeweiligen Kindes beilegen. Wir melden uns bei Ihnen, sobald das von Ihnen gemeldete Kind einen Förderplatz bekommt. Die Förderung findet einmal wöchentlich statt.

Falls Sie Fragen bzgl. Anmeldung und Förderung an unserer Recheninsel haben, können Sie uns gerne schreiben:
> JKGS-Recheninsel / Kontakt


 

> Startseite Recheninsel

> Symptome für Rechenstörungen

> Handlungshilfe und Formulare der JKGS-Recheninsel oder was muss ich als Lehrer tun, wenn ich einen Schüler melden will

* Verfahren und Formulare in Anlehnung an die Recheninsel Grundschule Altneudorf bzw. den Internetauftritt der Gerhart-Hauptmann-Schule